/ von /   Turnier / 0 Kommentare

De Sandro gewinnt BuCha-Quali auf dem Burghof

Das Dressurturnier auf dem Burghof am vergangenen Wochenende entpuppte sich für unsere jungen Dressurpferde, sowie für Burghof-Hengst DSP De Sandro (Dressurhengste Schleier), als absoluter Erfolg.

Bereits am Freitag konnten sich die beiden fünfjährigen Wallache Dr. Sott (v. Dr. Watson) – vorgestellt von Philipp Stuppert – und Funkenflug (v. Fahrenheit) – geritten von Carolin Brandt – in der Einlaufprüfung zur Bundeschampionats-Qualifikation platzieren. Mit einer Wertnote von jeweils 7,3 konnten sich die beiden einen geteilten dritten Platz in dieser Dressurpferdeprüfung der Klasse L sichern.

Zuvor war Dr. Sott bereits von Besitzerin Stella Schulz in einer Dressurpferde-A vorgestellt worden. Und auch hier konnte sich der imposante Fuchswallach – diesmal mit einer Wertnote von 7,5 – den dritten Platz sichern.

Tags darauf konnte sich auch der junge Laurice-Sohn Laurentio unter dem Sattel von Carolin Brandt mit einer hervorragenden Wertnote von 8,0 den dritten Platz in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse L sichern.

Das Highlight des Wochenendes bescherte uns diesmal jedoch Burghof-Hengst DSP De Sandro. Der 6-jährige Decurio-Sohn aus dem Besitz der Dressurhengste Schleier konnte am Sonntag in der Qualifikation zum Bundeschampionat des Deutschen Dressurpferdes 2019 vollends überzeugen. Ebenfalls vorgestellt von Carolin Brandt präsentierte der junge DSP-Hengst sein außerordentliches Bewegungspotenzial und sicherte sich mit einer Gesamtnote von 8,0 nicht nur den Sieg in dieser Dressurpferdeprüfung der Klasse M, sondern auch das Ticket fürs Bundeschampionat in Warendorf. 

Auch sonst war das Dressurturnier vor heimischer Kulisse sehr gelungen, bei hervorragendem Wetter fanden viele Zuschauer und Teilnehmer den Weg zu uns auf den Burghof. Nun freuen wir uns bereits auf das nächste große Event, das Springturnier Ende Juni.

WEITEREMPFEHLEN