/ von /   Zucht / 0 Kommentare

Gelungene Hengstschau auf dem Burghof

Unsere Große Hengstschau am Sonntag, den 10. März 2019 war aus unserer Sicht ein voller Erfolg. Wir haben uns sehr über die vielen Zuschauer gefreut, die trotz des windigen Wetters zu Hunderten in unsere Odenwaldhalle strömten und für eine durchweg positive Stimmung sorgten.

Auch aus sportlicher Sicht konnte den Züchtern einiges geboten werden, denn insbesondere unsere jungen Springhengste, allen voran der fünfjährige Chilano Blue (v. Chacco’s Son I) und der erst vierjährige Cascais (v. Colestus), wussten sich hervorragend zu präsentieren. Besonders Cascais, der hier erst seinen zweiten Auftritt vor großem Publikum bestritt, konnte die hohen Erwartungen erfüllen und zeigte unter seinem Reiter Philipp Brodhecker mit enormer Coolness seine hervorragende Rittigkeit und eindrucksvolle Springmanier.

Unser Top-Neuzugang Che Guevara, der unserer Züchterschaft erstmals als Deckhengst vorgestellt wurde, wurde vom Publikum mit einem herzlichen Applaus begrüßt, der den Respekt vor seinen beispiellosen sportlichen Leistungen ausdrückte.

Auch die Dressurhengste der Familie Schleier, der dreimalige süddeutsche Champion DSP De Sandro und der Franziskus-Sohn Flashback, hinterließen unter Reiterin Carolin Brandt einen durchweg positiven Eindruck.

Weiterhin freuten wir uns sehr über die Teilnahme des Gestüts Tannenhof, welches mit den Hengsten Beckham GT (Anni Feix), Download GT, Crimetime GT (beide Jasmin Moghaddam) und natürlich ihrem Aushängeschild Fahrenheit GT (Anja Plönzke) angereist waren und die Veranstaltung sehr bereicherten. Recht herzlich möchten wir uns beim gesamten Tannenhof-Team für das Engagement bedanken.

Die beiden Fremdhengste Stano II (Haflinger) und Sunny Boy S (Reitpony, vorgestellt von Luisa Eitenmüller) machten ebenfalls eine gute Figur.

Den Abschluss machte in diesem Jahr Ikarus Son, welcher wie gewohnt von seinem Reiter, dem letztjährigen WM-Reservisten Jörg Kurbel, vorgestellt wurde. Kurbel hatte als krönenden Abschluss der Veranstaltung etwas ganz besonderes geplant: Mit einem Sprung über einen bestückten Heuwagen brachte er mit Ikarus Son das Publikum ins Staunen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Mitwirkenden, insbesondere bei den vielen freiwilligen Helfern, ohne die Veranstaltungen dieser Größe kaum möglich wären. Über das große Interesse der Züchterschaft haben wir uns auch in diesem Jahr sehr gefreut.

WEITEREMPFEHLEN