fohlenchampionat
/ von /   Zucht / 0 Kommentare

Gelungenes Fohlenchampionat auf dem Burghof

Am vergangenen Sonntag hatten wir wieder zum großen Fohlenchampionat auf dem Burghof eingeladen. Aufgrund des anhaltenden Regens am Sonntagmorgen mussten wir die eigentlich für draußen angesetzte Veranstaltung kurzfristig in unsere große Odenwaldhalle verlegen.

Trotz des schlechten Wetters durften wir uns über rege Teilnahme zahlreicher Züchter freuen, welche mit ihren Fohlen den Weg zu uns auf den Burghof gefunden hatten. Und auch eine große Schar zuchtinteressierter Zuschauer hatte sich ab 11 Uhr in der Odenwaldhalle versammelt und verfolgte das Geschehen in der Bahn mit großem Interesse.

Aufgrund des sehr guten Nennungsergebnisses – knapp 30 Fohlen wurden angemeldet – haben wir in diesem Jahr erstmals eine Trennung der Fohlen in vier Abteilungen vorgenommen. So wurde nicht nur nach Disziplin (Springbetont/Dressurbetont) sondern zusätzlich auch nach Geschlecht geteilt um eine angemessene Ringgröße sicherzustellen.

DSC 1205 300x200 - Gelungenes Fohlenchampionat auf dem Burghof
Die Cambridge-Tochter Costa Rica siegte bei den springbetonten Stutfohlen. Foto: Nau

Den Auftakt machten um 11:00Uhr die springbetont gezogenen Stutfohlen im ersten Ring des Tages. Hier konnten wir einige Fohlen aus unserer eigenen Zucht vorstellen, welche sich toll präsentierten. In diesem ersten Ring siegte die großrahmige Cambridge-Tochter Costa Rica aus der Else (v. Extra), welche am 02.04. bei uns auf dem Burghof zur Welt kam. Dicht hinter ihr platzierte sich außerdem Cornet’s Sunrise auf Rang zwei. Das hübsche Stutfohlen vom 18.03. stammt ab vom Burghof-Hengst Cornet’s Cero aus unserer Stute Soleil Levant (v. Sunrise), welche selbst im Springsport bis zur Klasse M hocherfolgreich war.

Im Anschluss ging es weiter mit den dressurbetont gezogenen Stutfohlen. In diesem mit 11 Fohlen stark besetzten Ring konnte sich eine Tochter des Burghof-Hengstes DSP De Sandro aus der Suzetta (v. Siamo xx) an die Spitze setzen. Das blütige und enorm bewegungsstarke Stutfohlen kam am 06.06. bei Gita Zühlsdorf auf die Welt. Zweiter wurde hier das Stutfohlen Fiona, welches am 29.05. bei Bernd Eufinger in Niederbrechen geboren wurde. Sie ist eine Tochter des Fürst Romancier aus der Scoli (v. Scolari).

De Sandro Zuehlsdorf 300x202 - Gelungenes Fohlenchampionat auf dem Burghof
Siegerfohlen bei den dressurbetonten Stutfohlen, eine Tochter des DSP De Sandro (MV: Siamo xx). Foto: Nau

Danach ging es mit einer kurzen Hengstpräsentation von drei gekörten Dressurhengsten unter dem Sattel weiter. Neben den beiden dreijährigen Neuzugängen Don Ampere (v. Don Royal x All at Once) – vorgestellt von Melanie Schulz – und Delaware (v. De Sandro x Charming) unter Marie Thiessen durften wir auch eine tolle Vorstellung des sechsjährigen Quadroneur-Sohnes Quadrogold unter Karina Zimmermann-Rothermel bestaunen.

Anschließend stand dann unser dritter Fohlenring aus dem Programm: Die Abteilung der springbetont gezogenen Hengstfohlen. Auch hier konnten sich durchweg Nachkommen von Burghof-Hengsten die vorderen Plätze sichern: Über die goldene Schleife und einen wertvollen Deckgutschein durfte sich hier Rebecca Mohn freuen. Ihr Che Guevara-Sohn Chanuc aus der Ela-Lu (v. Eldorado van de Zeshoek) – geboren am 02.03. – konnte das Richterkollegium sehr von sich überzeugen.

Auf Rang zwei folgte der Cornet’s Cero-Sohn Corland-Graf aus der Gariena (v. Corland), welcher am 28.05. bei Leonid Laukert auf die Welt gekommen ist. Und auch den drittplatzierten in dieser Abteilung stellte Cornet’s Cero – diesmal aus der Zucht von Erich und Steffen Schmalenberger stammend. Das am 02.05. geborene Hengstfohlen Cornet’s Beautiful Ivo stammt mütterlicherseits aus der Pauline (v. Dormello), welche mit Nicaro S bereits einen S-erfolgreichen Nachkommen hervorbringen konnte.

DSC 4510 300x191 - Gelungenes Fohlenchampionat auf dem Burghof
Züchterin Andrea Meides mit ihrem Sieger-Hengstfohlen Ludwig (v. Le Chic x Frenchman II). Foto: Nau

Den Abschluss machte dann ein kleiner Ring der dressurbetont gezogenen Hengstfohlen. Aufgrund von Punktgleichheit nach der Bewertung der Richtergruppe konnten sich hier gleich zwei Züchter über den Sieg ihres Fohlens freuen. Einerseits siegte hier der La Vie-Sohn Le Frimeur aus der Faye (v. For Romance), welcher am 11.06. bei Manfred Bräuer geboren wurde. Und andererseits konnte auch die Zuchtgemeinschaft Meides aus Altenstadt mit ihrem am 31.05. geborenen Le Chic-Nachkommen Ludwig aus der Franja (v. Frenchman II) ein Siegerfohlen stellen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Züchtern für die Teilnahme an unserem traditionellen Fohlenchampionat und gratulieren zu den zahlreichen tollen Fohlen, die wir bestaunen durften. Weiterhin möchten wir uns bei Familie Christ aus Dreieich bedanken, welche uns wie immer mit dem tollen Blumenschmuck unterstützt hat. Ein weiterer großer Dank gebührt natürlich auch Fred Forster, Geschäftsführer der GVI GmbH und unser zuverlässiger Versicherungsvermittler, welcher uns wieder mit tollen Ehrenpreisen unterstützt hat.

Für die tollen Fotos bedanken wir uns bei Sophia Nau von Nau Fotografie. Sie hat die gesamte Veranstaltung begleitet, alle teilnehmenden Züchter können also Bilder von ihren Fohlen direkt bei ihr erwerben.

WEITEREMPFEHLEN