• hengst
/ von /   Zucht / 0 Kommentare

Hengst-Neuzugang auf dem Burghof

Vor wenigen Wochen konnten wir uns einen Top-Neuzugang für unsere Hengststation sichern: Der vierjährige Westfalen-Hengst Cornet’s Cero (v. Cornet Obolensky x Cero I) aus der Zucht von Willi Himmelreich bezog bereits im Spätsommer seine Hengstbox auf dem Burghof und wechselte nun nach ersten hocherfolgreichen Turnierauftritten in den Besitz der Hengststation Brodhecker.

DSC 2780 200x300 - Hengst-Neuzugang auf dem Burghof
Cornet’s Cero siegte bereits fünf mal mit Wertnoten bis 9,0!

Cornet’s Cero wurde 2018 in Zweibrücken gekört und legte 2019 erfolgreich seine 50-tägige Hengstleistungsprüfung in Neustadt-Dosse ab. Im Spätsommer 2020 kam der bildhübsche Cornet Obolensky-Sohn auf den Burghof, wo er von Hendrik Brodhecker weiter gefördert und mit großem Erfolg in ersten Springpferdeprüfungen vorgestellt wurde. Bei seinen ersten Starts, sammelte er fünf Siege in Springpferdeprüfungen der Klassen A* und A** – dabei fast immer mit Wertnoten jenseits der 8,5. Zuletzt siegte er doppelt in Darmstadt-Kranichstein, wo er mit zwei hervorragenden Runden und Wertnoten von 8,7 und 9,0 auf sich aufmerksam machte!

Der erst vierjährige Schimmelhengst überzeugt nicht nur mit erstklassigen Rittigkeitswerten und einem hengsttypischen Exterieur, sondern vor allem mit einem hervorragenden Sprungablauf bei bereits erkennbar großem Vermögen. Dementsprechend sind wir sehr stolz, unseren Züchtern für die kommenden Decksaisons einen so vielversprechenden, jungen Vererber anbieten zu können. Cornet’s Cero wird ab sofort auf dem Burghof im Frischsperma-Einsatz zur Verfügung stehen, weitere Infos folgen!

Turniererfolge von Cornet’s Cero

 

WEITEREMPFEHLEN