/ von /   Turnier / 0 Kommentare

Johannes Zweiter im Förderpreis der Dieter-Hofmann-Stiftung

Im Finale mit Pferdewechsel im Förderpreis der Dieter-Hofmann-Stiftung belegte Johannes einen hervorragenden 2. Platz. Mit 217 Punkten aus den Qualifikationen startete Johannes mit seinem Top-Pferd Quashquai aus einer aussichtsreichen Position in das Finale I. Bei starker Konkurrenz belegte er hier in einer Stilspringprüfung der Klasse M** einen sehr guten 4. Platz und qualifizierte sich somit für das Finale II mit Pferdewechsel. Nach einem unglücklichen Abwurf mit seinem eigenen Pferd zeigte Johannes aber dann beim Pferdewechsel mit dem Pferd von Celine Friess eine Top-Runde und sicherte sich somit am Ende den 2. Platz in der Gesamtwertung hinter Riana Eisenmenger. Die Plätze 3 und 4 belegten Amelie Kunkel und Celine Friess.
Ebenfalls erfolgreich in der Festhalle war Vivien Gunst mit ihrem Pony Nancy. Die beiden belegten im Linsenhoff-Förderpreis mit einer Wertnote von 8,3 den 1. Platz in ihrer Abteilung.
Beim Teamspringen der Kl. L/M/S um den Preis des Pferdesport-Journals waren für den Kreis-Reiterbund Groß-Gerau Sophia Schulz mit Lipstick (Kl. L), Hendrik Brodhecker mit Saphira (Kl. M) und Svenja Kilian mit Coco Rico (Kl. S) am Start. Hier reichte es nach einigen zum Teil unglücklichen Abwürfen allerdings nicht zu einer Platzierung.
Im Finale des Burgpokals der Hessischen Junioren belegte Sarah Becker (RFC Hünfelden-Heringen) mit dem 8-jährigen Wallach Lascaux, einem Sohn des Burghof-Vererbers Leviathan, den 6. Platz.  Gezogen wurde Lascaux von Dr. Richard Hirschhäußer aus einer Playboy-Mutter.

Glückwunsch an Johannes, Vivien und Sarah!

 

WEITEREMPFEHLEN