/ von /   Turnier / 0 Kommentare

Johannes und Quashquai stark im Dieter-Hofmann-Finale

Johannes und Quashquai zeigten beim Finale im Förderpreis der Dieter-Hofmann-Stiftung in der Frankfurter Festhalle eine ganz starke Leistung und belegten am Ende einen hervorragenden 4. Platz.

Im Finale I der 20 besten Paare aus den Qualifikationsprüfungen belegten die beiden nach einer fehlerfreien Runde mit einer Wertnote von 8,0 den 3. Platz. Das reichte zusammen mit den Punkten aus den Qualifikationsprüfungen zum Start im Finale II der besten 4 Paare mit Pferdewechsel. Auch hier blieb Johannes mit seinem eigenen Pferd fehlerfrei und erhielt eine Wertnote von 8,1. Dann musste er den Parcours mit Coralie, dem Pferd von Riana Eisenmenger, bewältigen. Nach den maximal 4 erlaubten Probesprüngen kam Johannes zwar gut mit der Stute zurecht, kassierte aber in der zweiten Hälfte des Parcours trotzdem zwei Abwürfe. Mit einer Gesamtnote von 14,9 belegte er am Ende knapp geschlagen den 4. Platz hinter Frederike Schulte (15,1), Riana Eisenmenger (16,6) und der Siegerin Ilena Kilian (17,3). Dafür erhielt er unter anderem ein Stipendium der Dieter-Hofmann-Stiftung im Höhe von 500,- EURO.

WEITEREMPFEHLEN